Benefizkonzert Felix Mendelssohn Bartholdy zurück in Deidesheim

Dan T. Fahlbusch

Dan T. Fahlbusch

wurde in Göttingen geboren. Nach dem Abitur studierte er an der Musikhochschule Frankfurt bei Prof. G. Mantel und Linda Langeheine, danach in Mannheim bei Prof. D. Gurin Orchstermusik und künstlerische Ausbildung.

In Regensburg spielte er philharmonischen Orchster. Ein Engagement am Stadttheater Bremerhaven schloss sich an. Es folgten musikalische Arbeit am Mannheimer Nationaltheater und im Sinfonieorchster Heilbronn, bevor er sich der Pädagogik zuwandte.

Heute ist Dan T. Fahlbusch Cellodozent an der städtischen Musikschule in Ludwigshafen und leitet das Sinfonieorchster der Musikschule.

Als Kammermusiker spielt er in wechselnden Besetzungen in der Kammermusikreihe "Musica viva" der Stadt Ludwigshafen und besonderer Vorliebe im Klaviertrio.

Neben der Musik gilt seine Leidenschaft der Bildhauerei. Er arbeitet mit Holz, Metallen, Papier, Textilien und Stein, aus denen bevorzugt abstrakte Arbeiten mit Elementen aus Arte povera und objets trouvés entstehen.

Die Objekte im Raum, teilweise lebensgroß, assoziieren Klarheit und Harmonie, Ironie tiefere Bedeutung. Die Wandobjekte, Collagen und Blechreliefs gewinnen ihre Ausdruckskraft durch die tiefe Materialstruktur und feine handwerkliche Qualität.

Hier einige seiner Werke, die auch während des Konzerts zu sehen sein werden.

Odenwald Pazifist Turbo
Winde Mars Sonne